Intranet mit TYPO3 – KGAL in Grünwald bei München

Intranet mit TYPO3 – KGAL in Grünwald bei München

TYPO3 ist in aller Munde und läuft selbst etablierten Enterprise CMS-Systemen immer wieder den Rang ab. Nach Trafo2-internen Recherchen liegt die Verbreitung des Open Source Content-Management-Systems im deutschen Mittelstand heute bei fast 40%. Tendenz weiter steigend. Die Gründe für den Erfolg des Systems sind eine aktive Entwickler-Community mit hunderten von aktiven Beteiligten, die professionelle Weiterentwicklung und natürlich der große Funktionsumfang, den kaum ein Lizenzsystem am CMS-Markt bieten kann.

Da ist es naheliegend, dass in vielen Unternehmen darüber nachgedacht wird, auch Intranets auf Basis von TYPO3 einzuführen. Dass das mit einem Open Source CMS wie TYPO3 möglich ist, hat Trafo2 in einem Projekt für die KGAL Gruppe in München beweisen dürfen.

KGAL Gruppe verwaltet Investitionskapital in Höhe von 21,7 Milliarden Euro

Die KGAL mit ihrer Zentrale im Münchener Vorort Grünwald konzipiert innovative Finanzlösungen für Sachwertanlagen in den Bereichen Immobilien, Flugzeuge und Infrastruktur. Das Unternehmen verwaltet mit mehr als 300 Mitarbeitern ein Investitionsvolumen von über 21 Milliarden EUR und gehört damit zu den Top-Adressen im Markt. Mehr zur KGAL und ihren Angeboten unter http://www.kgal.de.

TYPO3 Intranet – Von SSO bis DMS

Das neue TYPO3-Intranet der KGAL basiert auf der aktuellen Version 6.2 in der LTS-Version und verfügt über Funktionen wie SSO (Single Sign On in der Microsoft-Domäne), Mitarbeiterverzeichnis (Synchronisation von Daten aus dem Active Directory), Berechtigungs- und Gruppenmanagement, Veranstaltungskalender mit An- und Abmeldefunktion, Veranstaltungsadministration, umfangreiche und speziell für KGAL entwickelte DMS-Funktionen (Dokumentenmanagement) als TYPO3-Extension, Lesezeichenverwaltung und vieles mehr.

Punktlandung durch Teamarbeit

Michael Schiller, Projektleiter bei Trafo2, lobt die konstruktive Zusammenarbeit mit dem Kunden: „Nach unserer Erfahrung haben Online-Projekte – nicht nur TYPO3-Projekte – in den vergangenen Jahren erheblich an Komplexität zugenommen. Für ein Intranet-Projekt, das unternehmensinterne Informationen vorhältund eine zentrale Informationsdrehscheibe für ein ganzes Unternehmen ist, gilt das ganz besonders. Natürlich konnte Trafo2 im KGAL Projekt auf Erfahrungen mit anderen (TYPO3-) Intranet-Projekten zurückgreifen. Trotzdem stehen und fallen solche Projekte heute ganz klar mit der Zusammenarbeit im Team zwischen Kunde und Dienstleister. Das funktioniert nur dann, wenn beide Seiten professionell arbeiten, das Projekt ernst nehmen und sich aktiv einbringen. Die Mitarbeit der KGAL war von ganz erheblicher Bedeutung für das gute Umsetzungsergebnis!“

Nach dem Projekt ist vor dem Projekt

Updates, Upgrades und Ergänzungen werden das KGAL TYPO3-Intranet in den kommenden Jahren auf dem Stand der Technik halten. Trafo2 freut sich, auch die zukünftige Betreuung übernehmen zu können und das Projekt gemeinsam mit dem Kunden in der Zukunft weiter nach vorn zu bringen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.