Content-Marketing im Corporate-Blog. Die Top 5 Trafo2-Posts 2015 und was dahintersteckt

Content-Marketing im Corporate-Blog. Die Top 5 Trafo2-Posts 2015 und was dahintersteckt

Content-Marketing ist 2015 zum geflügelten Wort geworden und war Top-Thema auf Podiumsdiskussionen, Fachvorträgen und Online-Marketing Veranstaltungen. Nur allzu häufig bleibt es in diesem Umfeld bei der blanken Theorie oder bei der Präsentation riesiger Content-Marketing Projekte für Global-Player wie Saturn, Vodafone und Co. Doch funktioniert das auch für kleine und mittelständische Unternehmen?

Von Bildern und Vlogs – Trafo2-Vortrag im Arbeitskreis Social-Media der networker NRW

Fotos auf Social-Media Plattformen sowie das Thema Web-Video waren am gestrigen Abend Thema der Vorträge im Arbeitskreis Social Media des Branchenverbandes Networker NRW. Andreas Muck, Fotograf aus Dortmund und Ansgar Fulland (Trafo2) gaben Einblicke in die Arbeit mit Bild- und Videomaterial in den sozialen Medien.

Ein Jahr Trafo2 Blog

Ein Jahr Trafo2 Systemhaus-Blog / Corporate-Blog – Ein Rückblick

Lohnt sich ein Corporate-Blog für uns als Systemhaus und Web-Agentur? Die Frage hatten wir zum Start von trafo2-blog.de kontrovers diskutiert. Gewonnen haben am Ende die Verfechter der Content-Marketing-Fraktion bei Trafo2. Also alle, die der Meinung waren, dass über eine rein werbliche Corporate-Website hinaus, andere Themenschwerpunkte und eine persönlichere Ansprache im Mittelpunkt unserer Kommunikation stehen sollten. Der Corporate-Blog war geboren.

Gastvortrag von Ansgar Fulland bei eden und team

Content-Marketing – Gastvortrag von Ansgar Fulland bei eden und team

„Content-Marketing“ stand am heutigen Donnerstag im Mittelpunkt des Vortrages von Trafo2 Geschäftsführer Ansgar Fulland in den Räumen der Bochumer Werbeagentur eden und team.

Ansgar Fulland, Online-Marketing Experte und Referent der Haufe-Akademie in Freiburg, erläuterte, warum es sich beim Thema Content-Marketing ausnahmsweise einmal nicht um einen der zahlreichen Online-Hypes handelt und was Kundenverhalten und Suchmaschinen damit zu tun haben.

Print lebt. Social Media-Links auf dem Briefpapier

Print lebt. Social Media-Links auf dem Briefpapier

Print ist tot. Darin sind sich viele selbsternannte und sogar manche echte Kommunikationsexperten einig. Wir wollten uns damit aber nicht abfinden und haben den BIC/IBAN getriebenen Relaunch unseres analogen Haupt-Kommunikationsmittels (Briefpapier) auf sein Optimierungspotential hin untersucht.

IMG_1014-haufe-akademie-online-marketing-seminar-muenchen-ausschnitt

75.16 – Sieben Jahre „Online-Marketing Kompakt“ für die Haufe Akademie

„Haben Sie Interesse daran, Seminare rund um Online-Marketing für die Haufe Akademie durchzuführen?“. Als ich vor über sieben Jahren diese Anfrage von der Haufe Akademie in Freiburg erhielt, habe ich überlegen müssen. Fünf bis zehn Seminare im Jahr. Jeweils zwei Tage lang und vollgepackt mit allen Themen rund um Internet-Projektmanagement, Internet-Marketing, Trends und Hypes. Ist das – neben dem Geschäftsführerposten, Projektleitung und Familie – zu schaffen?

Der neue Trafo2 Blog

Der neue Trafo2 Blog

Mit dem Gedanken, einen Blog zu starten, haben wir bei Trafo2 bereits länger gespielt. Ende 2013 haben wir dann beschlossen, dass dafür Anfang 2014 der ideale Zeitpunkt ist.

Unsere Kunden wissen, dass wir das nicht ohne Planung – und schon gar nicht ohne Hintergedanken tun. Im folgenden ein wenig zu den Inhalten und Hintergründen unseres Blog-Projektes – vielleicht auch als Anregung für eigene Corporate-Blog Projekte.

Umzugsblog 2006 – Als Trafo2 mit dem bloggen anfing

Umzugsblog 2006 – Als Trafo2 mit dem bloggen anfing

2006 gab es den ersten Trafo2 Blog. Und zwar für genau einen Tag. Mehr als 200 Besucher lasen am 15.12.2006 im Trafo2 „Umzugsblog“, wie eine Internetagentur umzieht. Die meisten davon übrigens zu Recht neugierige Trafo2-Kunden. Der „Blog“ – eigentlich ein Vorläufer von Twitter – war übrigens eine spontane Idee. Denn unser Umzugsunternehmen Mühlenbeck (www.muehlenbeck-umzuege.de) zog unsere Server, Schränke und Akten mit soviel Akribie und Geschwindigkeit um, dass uns schlichtweg nur erstauntes Zugucken (und bloggen) blieb.