Prozesse gibt es immer – BPMN- und Camunda-Workshop bei Trafo2

Prozesse gibt es immer – BPMN- und Camunda-Workshop bei Trafo2

Besuch aus Berlin bei Trafo2. Falko Menge von der Camunda Services GmbH hat am heutigen Freitag einen Workshop bei Trafo2 durchgeführt. Thema der Veranstaltung: „Camunda und BPMN“.

BPMN („Business Process Model and Notation“) ist eine grafische Prozessmodellierungssprache, mit der sich Geschäftsprozesse gestalten und dokumentieren lassen. So lassen sich zum Beispiel interne Workflows innerhalb eines Unternehmens in BPMN dokumentieren. Um gerade solche wiederkehrenden Aufgaben noch effizienter durchführen zu können, wird Trafo2 in Zukunft sowohl intern als auch in Kundenprojekten Camunda einsetzen. Eine Software, die deutlich mehr kann, als „nur“ schicke BPMN Diagramme zu visualisieren.

„Prozesse gibt es in jedem Unternehmen.“, meint Falko Menge, „Die Frage ist, ob man sie im Griff hat.“. Dabei unterstützt Camunda umfassend. Der Mehrwert der Open-Source Softwarelösung ist nämlich nicht nur die einfache Erstellung von BPMN Diagrammen. Die erstellten Diagramme sind, vereinfacht gesagt, direkt ausführbar. So werden zum Beispiel Aufgaben in Teams und zwischen Abteilungen verteilt und überwacht. Die Software dient dann nicht nur der schnellen Automatisierung von Prozessen, sondern zusätzlich der Effizienzanalyse von Abläufen in Unternehmen.

Daniel P. Jarusch (Trafo2), Falko Menge (Camunda) und Michael Schiller (Trafo2) nach einem erfolgreichen Workshoptag.

Daniel P. Jarusch (Trafo2), Falko Menge (Camunda) und Michael Schiller (Trafo2) nach einem erfolgreichen Workshoptag.

Und Camunda kann  noch mehr: Daniel P. Jarusch (Trafo2) dazu: „Wir arbeiten bereits seit einigen Jahren bei der Erstellung von Requirements mit BPMN. Hauptgrund für die Entscheidung, Camunda einzusetzen, war die Möglichkeit der Systemintegration. Camunda verbindet unterschiedlichste Software-Systeme im Unternehmen. Das reicht von individuell programmierter Software bis hin zu SAP.“

Trafo2 wird mit Hilfe von Camunda sein Angebotsportfolio als Anbieter digitaler Lösungen um den wichtigen Aspekt der Digitalisierung und Optimierung von Prozessen erweitern. „Das ist eh bereits in vielen Projekten unsere Aufgabe“, so Daniel P. Jarusch. „Wir sind also auf neue Herausforderungen bestens vorbereitet.“

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.