Wir haben gewonnen!

Deutscher Preis für Onlinekommunikation – Rückblick auf einen ganz besonderen Tag

Markus Gausepohl – Chefentwickler für das RAG-Projekt „Steinkohle Online“ bei Trafo2 – und ich fahren nach Berlin zum Event des Deutschen Preises für Onlinekommunikation.

9.30 Uhr – wir laufen zum Quadriga-Forum. Wir sind schon früh unterwegs – an Ausschlafen war sowieso nicht zu denken. Vor Ort wollen wir den Mitarbeitern der RAG für die Präsentation des Projektes „Steinkohle Online“ die Daumen  drücken. Gespannt warten wir alle darauf, dass die RAG für die Präsentation aufgerufen wird.

Das Trafo2 Team drückt die dauemenKurzfristig erhalte ich die Nachricht, dass ich bei der Präsentation dabei bin. Die RAG präsentiert ganz großartig – die Jury scheint beeindruckt! Trafo2 fiebert in Essen mit und schickt uns per WhatsApp ein Teamfoto. Danke dafür, das baut auf!

11.00 Uhr: die Präsentation ist gelaufen – alle sind jetzt sichtlich erleichtert und genießen im Garten des Quadriga-Forums noch etwas die Sonne und wir tauschen uns mit anderen Teilnehmern aus. Ab jetzt heißt es: warten bis zur Preisverleihungs-Gala am Abend. Herr Gausepohl und ich überbrücken die Zeit mit etwas Sightseeing. Natürlich brauchen wir ein Foto vom Brandenburger Tor.

19.30 Uhr – Kino International: Einlass für die Gala-Veranstaltung. Wir werden von einigen Leuten mit „Glückauf“ begrüßt. Offenbar hat die RAG große Sympathie für das Projekt ausgelöst. Wir setzen uns im Kinosaal  in eine Reihe und beobachten gespannt die Auszeichnung der anderen Teilnehmer. Beeindruckende Projekt und tolle Präsentationen von namhaften Agenturen und Unternehmen. Wir beglückwünschen die Gewinner der jeweiligen Kategorien mit viel Applaus. Unsere Kategorie ist die Nummer 16 – interne Kommunikation. Ich rechne mir unsere Chancen aus: Fünf Nominierte in derselben Kategorie. Das sind schonmal 20%. Dann werden plötzlich in einer Kategorie zwei Nominierte zum Sieger mit Punktegleichstand geehrt. Unsere Chancen sind schlagartig gestiegen!

Und dann ist Kategorie 16 dran. In gefühlter Zeitlupe werden die Nominierten mit einem Einspieler präsentiert. Der Moderator schaut auf seine Karte und liest vor: „Und der Gewinner in der Kategorie Interne Kommunikation ist …. RAG und Trafo2 mit dem Projekt Steinkohle Online!“.

Die Preisverleihung

Wir schauen uns alle gegenseitig überrascht an – haben wir das richtig gehört? Unglaublich! Und dann geht alles ganz schnell. Rauf auf die Bühne. Donnernder Applaus für uns! Wir nehmen den Deutschen Preis für Onlinekommunikation entgegen. Schnell noch ein Gewinner-Foto und wieder zurück in die Kinoreihe. Wir können es immer noch nicht glauben.

Die Preisverleihung

Erfolgreiches Team: v.l.n.r: Michael Schiller, Markus Gausepohl (Trafo2), Stefanie Kurkamp, Denise Hundertmark und Lea Stratmann (RAG Aktiengesellschaft)

Ich muss nicht erwähnen, dass wir dann auf der After-Show-Party unseren gemeinsamen Erfolg gebührend gefeiert haben.

Der Moderator hat aus Zeitgründen darum gebeten, auf Dankesreden zu verzichten. Das will ich hier unbedingt nachholen: Danke an die Mitarbeiter der RAG Aktiengesellschaft, die dieses Projekt mit uns realisiert haben. Danke an das gesamte Trafo2-Team, insbesondere an unser Entwicklerteam für die gute Arbeit: Markus Gausepohl, Sebastian Noll und Daniel Jarusch!

Deutscher Preis für Onlinekommunikation. WOW – was für ein Erlebnis!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.