Rein oder raus? Trafo2-Vortrag vor Abiturienten im JobService der Stadt Essen

„Raus im Bewerbungsverfahren“ oder „Rein in den Job“ – Der Geschäftsführer eines IT-Unternehmens (Trafo2) schaut sich Ihre Bewerbung im Detail an und berichtet zudem von seinen Erfahrungen mit Bewerbern und Bewerbungsgesprächen. Unter diesem Motto stand die Veranstaltung, zu der ich heute im JobService Essen, der arbeitgeberorientierten Fachabteilung des JobCenter Essen, eingeladen war. Organisiert und begleitet von den beiden „U25“-Arbeitsvermittlern Marc Steinert und Nicole Wittfoht, kam es zu einem konstruktiven Dialog zwischen allen Beteiligten. Die anwesenden (Fach-)abiturienten – übrigens allesamt noch auf der Suche nach einer Ausbildungsstelle – entpuppten sich dabei als motivierte, engagierte und wissbegierige Jugendliche.

Vom Trafo2-Praktikanten zum Buchautor – Gastbeitrag von Benedikt Müller

Vom Trafo2-Praktikanten zum Buchautor – Gastbeitrag von Benedikt Müller

Mit einem Schülerprojekt hat alles angefangen – im Auftrag von Radio Essen und der Agentur für Arbeit Essen sollte eine Lehrstellenbörse im Internet entwickelt werden. Trafo2 hat dieses Projekt ehrenamtlich betreut und ich war im Rahmen eines Praktikums neben der Schulzeit an der Umsetzung beteiligt – mit dem Programmieren hatte ich mich privat schon viel beschäftigt, hier konnte ich zum ersten Mal ins Berufsleben schnuppern und von Profis lernen. Nach meinem Abitur und Abschluss des Projektes im Jahr 2005 kam das Angebot, mein Hobby im Rahmen einer Ausbildung bei Trafo2 sprichwörtlich zum Beruf zu machen, gerade richtig – abgesehen davon, dass ich bis dahin eigentlich immer geplant hatte zu studieren.